Katzenschutzverordnung ist durch!

Am 04. Dezember 2018 um 18:00 Uhr

hat der Kreistag in Borken die Katzenschutzverordnung beschlossen.

Ab dem 01.01.2019 gilt im gesamten Kreis Borken eine Kennzeichnungs- und Kastrationspflicht für alle freilaufenden Katzen !

 
 
 
 
Der Antrag von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Katzenschutzverordnung wurde mit grosser Mehrheit bei zwei Gegenstimmen vom Kreistag in Borken angenommen. 
 
Viele haben es bestimmt in der Presse verfolgt. Nach ca. zweieinhalb Jahren ist die Katzenschutzverordnung vom Kreistag Borken angenommen worden.
Für mich ist das ein sehr schönes Beispiel dafür, was man, auch als kleine Partei, erreichen kann, wenn alle so super zusammen arbeiten.
 
Über zwei Jahre hat der KV – Vorstand mit daran gearbeitet, dass sich ein solches Netzwerk im Kreis Borken bildet.
In Bocholt ist der Antrag nicht angenommen worden. 
Die Grünen und das Netzwerk haben weiter gemacht.
Zum Schluss haben 11 Organisationen zusammen mit den GRÜNEN immer wieder Öffentlichkeit für dieses Problem hergestellt. Wir haben 
demonstriert und Stände aufgebaut um die Menschen zu informieren. Und auch immer wieder zu allen Aktionen  die Medien dazu eingeladen.
 
Zum Schluss hat die Kreisfraktion der GRÜNEN den Antrag an den Kreistag gestellt.
Auch hier haben wir als Partei immer wieder durch eine große Anwesenheit der Organisationen und Vereine Unterstützung geboten,  z. B. bei der Sitzung 
des zuständigen Ausschusses.
 
Gute Tipps haben wir von Sigrid bekommen. Sie hatte im Rat der Stadt Borken schon erfolgreich einen Antrag gestellt, der dann für das Stadtgebiet Borken gültig war.
 
Vielen Dank auch an unsere Kreisfraktion und besonders an Jens, der im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung für unseren Antrag gekämpft hat.
 
Monika Ludwig

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.